Impressum Datenschutzerklärung

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe des Strassenmagazins DRAUßEN

••••••

 

GEMÜSE der SAISON, mit und ohne Fleisch

Jetzt ist endlich auch das neue schon von vielen langersehnte Kochheft unserer draußen!: "Alles zum Löffeln" erschienen.

Kochbroschüre des TSraßenmagazins draußen! mit 24 leckeren Rezepten zu Gerichten unter 10 Euro - Einfach nur köstlich!

Das Superkochheft sieht nicht nur gut aus, sondern beinhaltet auch 24 super-leckere Rezepte zu Gerichten unter 10 Euro!

Dazu sagen wir: Einfach nur köstlich! Kaufen, es lohnt sich!


••••••

 

Aktion: Gib den Löffel ab!

••••••

Der Frost 'Der Frost' - jetzt anschauen unter YouTube





Artikelauszüge der aktuellen Ausgabe

Glück ab und gut Land

[Ausgabe 11/2018] Durch das Luftmeer übers Münsterland

Alle Vorbereitungen sind getroffen. Auf einer Wiese in Nienberge steht ein hüfthoher Korb, daneben liegt der luftleere Ballon schlapp auf grünem Gras. Vier Hände halten die Hülle an ihrem unteren Ende weit geöffnet. Der Ventilator, auf die Öffnung gerichtet, startet geräuschvoll, langsam beginnt der gelbe Ballonstoff zu tanzen – amüsiert wie Ballontiere auf dem Send. Es ertönt das laute Rauschen des Brenners, heiße Luft strömt in die Hülle, der Ballon stabilisiert sich. „So, kommt ihr jetzt bitte?“, ruft Andreas Zumrode. Die Mitfahrer klettern in den geflochtenen Korb. Der Ballon über ihnen schwankt behäbig, mal links, mal rechts verliert der Korb schon den Kontakt zur Wiese, mehr Flamme – schließlich hebt der Heißluftballon ab. Die Prognose passt, die Fahrt geht nach Nordwest. Der Brenner feuert, was das Zeug hält, die Bäume werden kleiner und das Lächeln auf den Gesichtern strahlender. […]

¡Buen Camino!

[Ausgabe 11/2018] Unterwegs auf dem Jakobsweg

Nach einem kurzen Smalltalk über die Leiden des Wanderns hatten die beiden jungen Amerikanerinnen ohne Zögern angeboten, sich meinen Knieschmerzen anzunehmen. Sehr froh über den Zufall, ausgerechnet irgendwo im Nirgendwo zwei Physiotherapeutinnen zu treffen, musste ich überrascht feststellen, dass es sich bei meinen Helferinnen weder um Physiotherapeutinnen noch um eine andere Art von Expertinnen auf dem Gebiet der Schmerzlinderung handelte. Etwas verwundert schaue ich zu, wie die beiden konzentriert und voller Glauben an ihre Sache vor mir knien und anfangen für mein schmerzendes Knie zu beten - die Augen fest geschlossen und den Mund voller Fürbitten. Wir befinden uns in einer kleinen Herberge ca. 80 Kilometer vor Santiago de Compostela und alle Anwesenden, inklusive mir, fragen sich, was hier gerade vor sich geht.

Toleranz: Medizin für unsere Gesellschaft

[Ausgabe 11/2018] Ein Blick über den eigenen Tellerrand kann bereichernd sein

Wenn man sich aktuell ansieht, in welche Richtung der politische Dialog geht, so bekommt man schnell das Gefühl, dass er nicht gerade produktiv ist. Die Kommentarspalten in den sozialen Medien sind gefüllt mit Beleidigungen und selbst, wenn man mal nicht gleich persönlich wird, so geht es eigentlich immer nur darum, Recht zu haben, um aus der eigenen Meinungsblase ein paar Likes zu kassieren und sich so bestätigen zu lassen. Diskussion auf Augenhöhe? Fehlanzeige! […]

Ick weet en Land...

[Ausgabe 11/2018] Der jüdische Mundartdichter Eli Marcus ist bis heute populär

Seit vielen Jahren schreibt draußen!-Redakteur Michael Heß über die jüdische Geschichte in Münster. Anlässlich des 80. Jahrestages des auch „Reichskristallnacht” genannten Pogroms vom 9. auf den 10. November 1938 erinnert Michael Heß an einen assimilierten Juden, dessen Werk bis heute nachwirkt. […]

Bachnamen werden zu Ortsnamen

[Ausgabe 11/2018] Die Namen auf -beck

Ortsnamen sind spannende Geschichtsquellen, denn sie geben einen Einblick in die Zeit ihrer Entstehung. Der Historiker Dr. Christof Spannhoff macht sich in dieser Artikelserie auf die Suche nach den Ursprüngen der zahlreichen Ortsnamen im heutigen Stadtgebiet von Münster und kommt dabei zu interessanten Ergebnissen für die Stadtgeschichte. […]

Acht Stunden mehr Glück

[Ausgabe 11/2018] Interview mit der Glücksforscherin Maike van den Boom

Die Glücksforscherin Maike van den Boom reiste insgesamt zwei Jahre lang durch 30 skandinavische Unternehmen, sprach mit 300 Bauarbeitern, Krankenschwestern und Vorständen, Auslandsdeutschen und Experten. Ihre Ergebnisse hat sie im Buch „Acht Stunden mehr Glück - Warum Menschen in Skandinavien glücklicher arbeiten und was wir von ihnen lernen können“ zusammengefasst. […]

Baumstühle, Kunst, Puppen und freche Sprüche

[Ausgabe 11/2018] Ein Garten so bunt wie Brigitte

„So einen Garten hast du noch nicht gesehen“, verspricht meine Freundin Anja. An einem sonnigen Mai-Abend fahre ich hin. Ich werde von einer Frau mit rotbraunen Locken und farbenfrohem Sommerkleid am Tor erwartet, gefolgt von zwei wuscheligen weißen Hunden. […]

Das Ende der sozialen Gerechtigkeit

[Ausgabe 11/2018] Vom ungleichen Reichtum in der deutschen Demokratie

Seit jeher ist in Reden viel zu hören von sozialer Gerechtigkeit. Gräbt man tiefer, liefern die Zahlen ein anderes Bild tiefgreifender Ungerechtigkeit. draußen!-Redakteur Michael Heß zeichnet das Bild einer riesigen sozialen Umverteilung, die dennoch die Armut befördert. […]

24 Stunden Münster

[Ausgabe 11/2018] Ein Theaterprojekt bringt Münsters Vielfalt auf die Bühne

Ob zugezogen oder Münsteraner Urgestein, wer in Münster lebt, weiß den Facettenreichtum dieser Stadt zu schätzen. Dazu gehören natürlich Fahrräder, Studenten oder der prunkvolle Prinzipalmarkt. Aber auch das Kontrastprogramm zur noblen Einkaufsmeile, der Bremer Platz beispielsweise, ist genauso Teil von Münster. Das häuserübergreifende Theaterprojekt „24h Münster“, initiiert von Carola von Seckendorff und Cornelia Kupferschmid, brachte Münster und die Menschen der Stadt mit allen unterschiedlichen Facetten auf die Bühne. […]

draußen!-Ministerium

[Ausgabe 11/2018] 7,5 Hecto-Verdruss

draußen!: Herr von Hadenberg-Halberstein, sie messen in ihrem Institut, welche Auswirkungen Ereignisse wie zum Beispiel die versuchte Beförderung von Herrn Maaßen auf die allgemeine Politkverdrossenheit im Land haben. […]

Lesen

[Ausgabe 11/2018] Franz Werfel: Die vierzig Tage des Musa Dagh

Der Musa Dagh ist ein 1.355 Meter hoher Berg am Golf von Iskerendun, im hintersten Winkel des Mittelmeeres. Nicht weit entfernt vom heutigen Idlib. Damals, im Ersten Weltkrieg, von Armeniern besiedelt, leben heute dort keine mehr. […]

Rezepte

[Ausgabe 11/2018] MORGENLAND trifft ABENDLAND

Hier drei Rezepte, in denen Baronin von der Ems, Berkel, Stever und Aa mit Aisha vom Euphrat und Tigris zusammentrifft. Guten Appetit! […]

 

Die nächste Ausgabe der draußen! erscheint am:
Die nächste draußen! erscheint am 30.11.2018
Redaktionsschluss ist der 15.11.2018

[top]